29. Dezember 2016

Kleiner DIY-Ausflug: Hausbett made by Papa

Zwischen den Jahren waren wir ziemlich fleißig:) Ich habe mir schon lange für unseren Großen ein Hausbett gewünscht. Auch er war völlig begeistert, als ich ihm Bilder von diesen tollen Betten gezeigt habe. 
So wirklich viele Anbieter gibt es noch nicht und zufrieden war ich mit keinem der Angebote. So haben wir beschlossen es mal wieder DIY zu versuchen.
Im Internet, insbesondere auf Pinterest findet man die eine oder andere Anleitung, aber irgendwie haben wir keine konkrete benutzt, sonder einige zusammengewürfelt.

Die Planung hab ich übernommen, die Ausführung mein Mann:) 
Als Erstes haben wir uns für einen Lattenrost mit 90cm x 200cm entschieden um dessen Maße ich dann das Bett geplant habe. Der untere und obere Rahmen war also vorgegeben und festgelegt, wählen mussten ich also nur noch die Höhe des Bettes und die Höhe und Winkel der Dachschräge. Dabei hab ich mich an anderen Bildern und Plänen orientiert und mich für die Maße entschieden, die mir optisch am Besten gefallen haben. Bei der Höhe war dies 120cm, die Schräge hat mir mit 45 Grad Winkel und einer mittleren Höhe von 49cm am Besten gefallen. Genauso haben wir es dann geplant... Es entstand also eine sehr laienhafte Skizze:) 
Die Kanthölzer haben wir direkt im Baumarkt zuschneiden lassen. Noch ein paar Spam-Schrauben und Winkel für den Lattenrost und wir hatten alles zusammen. Und das für unter 100 Euro...

Gebaut hat mein Mann dann schon so 3-4 Stunden. Aber es hat sich gelohnt: Die Ausführung und das Ergebnis sind, im Gegensatz zur Skizze, wunderschön geworden. 


Unser Sohn liebt das Bett! Wir auch:)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen