2. Dezember 2016

Kuschel-Fuchs als Trauerarbeit


Als Mama von einem Sternenkind, haben Erinnerungsstücke an das Kind eine ganz besondere Bedeutung. Durch die vielen genähten Kleidungsstücke, habe ich viele Dinge, die mich emotional sehr mit unserem Sohn verbinden und mich an ihn erinnern.

Für mich war schnell klar, dass ich die ganzen Stoffe, die für mein Sternenkind gedacht waren, nicht weggeben kann oder einfach so vernähen kann. Zu viele Erinnerungen hängen an des Stoffen und Kleidungsstücken.

Eine Bekannte brachte mich dann auf die tolle Idee, aus den Stoffresten ein Kuscheltier zu nähen. Mich begeisterte diese Idee sofort. Allein der Gedanke, etwas zu haben, das man anfassen kann und das nicht wie die Kleidungsstücke nur in einer Erinnerungskiste liegt, war ein schöner Gedanke.

Vor einigen Tagen machte ich mich dann auf die Suche nach einem passenden Schnittmuster. Da ich schon einige Sachen mit einem kleinen Fuchs genäht habe, fiel die Entscheidung schnell, dass es ein kleiner Kuschelfuchs werden sollte.

Bei Dawanda stieß ich auf zwei schöne Schnittmuster und entschied mich schließlich für den Fina-Fuchs von Binenstich. Ein ganz tolles Schnittmuster und eine klare, detaillierte Anleitung, die dafür sorgte, dass der Fuchs in zwei Stunden Fertig war.

Es war eines der emotionalsten Dinge, die ich jemals genäht habe... Sieben der Stoffe sind aus Kleidungsstücken unseres verstorbenen Sohnes, einer aus der Wimpelkette aus seinem Zimmer, ein Stoff von einem Pulli meines großen Sohnes, ein Stoff aus dem TShirt von Papa, einer aus einem Schwangerschaftskleid, unter dem ich unserer Sternenkind oft getragen habe. Das emotionalste Stück Stoff ist der Rücken, ein Ausschnitt aus meinem Geburts-TShirt. Schon als ich es ausschnitt, kullerten die Tränen... Und auch als ich den Fuchs gewendet habe und ihn das erste Mal so als Ganzes sah, kamen mir die Tränen. Es gibt wenig Dinge, die so sehr mein Sohn sind, wie dieser Fuchs. Jeder Stoff hat seine Zeit und seine Geschichte. Ich hoffe, er wird uns in den schweren Stunden ein wenig beistehen...







Kommentare:

  1. Hallo Anna,
    Vorweg wünsche ich dir ein schönes Neues Jahr!
    Ich möchte dir noch mein Beileid ansprechen und sagen das es mir unendlich leid tut, das du deinen Sohn verloren hast.
    Du nähst schöne Kleidung und auch die Idee mit dem Erinnerungsfuchs finde ich sehr schön. So ist ein Stück immer bei euch!
    Fühle dich gedrückt.
    Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute, Gesundheit, Glück und zuversicht im Herzen!
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Miri, ganz herzlichen Dank für deine liebe Nachricht und deine Anteilnahme. Ja, der Fuchs ist ein toller Begleiter für uns geworden. Er wird gekuschelt und darf überall mit hin:) Gerade an den schweren Tagen ist er ein toller Trostspender...
      Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch ein frohes Neues Jahr mit ganz vielen glücklichen Stunden!
      Danke, Anna

      Löschen
  2. Hallo Anna,
    Ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und habe mir erstmal die tollen Werke angeschaut, bevor ich deine Geschichte über euer Sternenkind gelesen haben :( Dafür gibt es einfach keine Worte.
    Ich bin selbst letztes Jahr zum 3. Mama geworden und möchte es mir gar nicht vorstellen :(
    Ein Kind bis zum Schluss auszutragen, dann aber nicht im Arm halten dürfen ist wohl das schlimmste was einer Mama passieren kann.
    Hier nochmal mein Beileid und alles gute für die kommende Zeit.
    Respekt, was du trotz alledem auf die Beine stellst. Ich hätte es wahrscheinlich nicht übers Herz bekommen, Babysets für Freunde zu nähen.

    Liebe Grüße und alles gute

    AntwortenLöschen