30. Mai 2016

Mädchensachen sind toll

Ich habe einen Sohn und der zweite ist gerade unterwegs und auch in der Familie und im Freundeskreis sind bei uns die Jungs klar in der Überzahl. Mädchensachen nähen kommt daher bei mir eher selten vor, aber wenn dann mal ein Anlass ist, mach es dann eben doppelt so viel Spaß:)

Zum 2. Geburtstag meiner kleinen Nichte hat es mir ein Stoffpaket von Lieblingsstoff-s angetan, dass ich einfach zauberhaft finde. Die Stoffe passen wirklich hervorragen gut zusammen.

Da wirklich tolle bei den selbstgenähten Sachen finde ich immer, wenn es ein paar genähte Teile werden, die man miteinander kombinieren kann und die dann richtig toll zusammenpassen. Dabei habe ich mich diesmal für die Leggins Beinschmeicheleien von RosaRosa entschieden. Diese tolle Leggins habe ich schon öfters genäht, denn bei kleinen Jungs sieht sie wirklich auch super aus. Des Weiteren habe ich mich das erste mal für das Top MiniSun von aefflynS entschieden.


Schnitt Leggins: Leggins Beinschmeicheleien von RosaRosa
Schnitt OberteilMiniSun von aefflynS

Da dann noch einiges an Stoff übrig war und der Sommer ja hoffentlich dann irgendwann bald mal kommt, konnte ich nicht widerstehen noch einen Rock und eine kurze Shorty zu nähen.

Dabei habe ich mich erstmals für den Jerseyrock Antje mit Kellerfalten entschieden, sowie die kurze Short aus dem Ebook Sonny and Sam von FeeFee.

Die kurze Hose war wirklich simpel zu nähen und macht einen sehr gemütlichen Eindruck. Beim Rock waren das Schwierigste die Kellerfalten. Nur mit der Anleitung hätte ich es nicht hinbekommen, aber mit ein bissl Recherche und ein paar YouTube Videos klappte dann auch das:)
Beim Rock kam vorwiegend der Jerseystoff Stripes zur Verwendung. Da ich aber unbedingt wollte, dass auch noch der Herzenstoff im Rock vorkommt, hab ich mich an meine allererste Applikation getraut. Ich bin sehr happy mit dem Ergebnis.


Applikation mit Herzen aus dem Motivjersey

Shorts aus dem Ebook Sonny and Sam von FeeFee


Und nochmal das Ganze Set in der Übersicht



Jetzt bleibt nur noch abzuwarten, ob die ganzen Sachen passen:)  
Ich hab aber eigentlich ein gutes Gefühl...




27. Mai 2016

... und das Ganze nochmal in anderer Farbe

Weil ich mich, wie so oft, nicht zwischen den Farben entscheiden konnte, habe ich beide gekauft und  vernäht. Das geht mir bei meinen eigenen Klamotten oft genauso, hab so viele Sachen, die ich mir in mehreren Farben gekauft habe, da ich mich nicht entscheiden konnte:)

Aber wenn schon keine Abwechslung im Stoff, so wenigstens andere Schnittmuster:)


Schnittmuster
Mütze (eigener Schnitt)

Stoff



Plott:






25. Mai 2016

Selbstgenähtes für den Klinikkoffer

Als unser erster Sohn auf die Welt kam, hatte ich mit dem Nähen noch nichts am Hut und so musste ich damals die Entscheidung, welchen schönen Schnitt und Stoff ich wohl für das erste Outfit für unseren Schatz nutze, nicht beantworten.... Mit den ganz kleinen Schnitten für Babykleidung kenne ich mich ja auch nicht wirklich aus. Das erste Genähte für unseren Großen war denke ich in der Größe 86.

Lange, lange Zeit habe ich überlegt... Naja schließlich konnte ich mich doch nicht so richtig entscheiden und so entstanden einige Sets für die erste Zeit und so richtig sicher, welches ich mit in die Klinik nehme, bin ich auch noch nicht.


Das erste Outfit habe ich mich für ein Motivjersey mit Löwenköpfen in petrol vom Hersteller Little Darling entschieden, dass es bei Alles für Selbermacher gab. Das passende Bündchen namens Ringel Bündchen grau grau habe ich bei Lala & Fluse gefunden.



Stoffauswahl:
Fleece für Schühchen: Reststoffe
Sweatstoff uni: Reststoff

Schnittmuster: 

Hose: CozyPants von Kid5
Mütze: Icy MiniMop von AefflynS
Pullover: Trotzkopf von Schnabelina
Schühchen: Pantöffelchen von Iwonkas Nähkasten


Pantöffelchen von Iwonkas Nähkasten

Cozy Pants von Kid5

Icy MiniMop von afflynS

Eigentlich wirklich schade, dass die kleinen Größen nur so super kurz getragen werden können...


13. Mai 2016

Noch ein Nähblog...

Nach langem Überlegen habe ich mich nun doch auch entschieden, einen eigenen Blog zu erstellen. Irgendwie will man doch teilen, was Zuhause so alles Schönes an der Nähmaschine entsteht und da ist so ein Blog eine wirklich tolle Möglichkeit, die kleinen Nähwerke nicht nur zu sammeln, sondern auch zu teilen:)